Gebündelte Informationen zum FAS für Eltern, Lehrer, Behörden bietet diese Broschüre:

Aus dem Vorwort der Drogenbeuftragten der Bundesregierung: "Diese Broschüre soll dazu beitragen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit vorgeburtlicher Alkoholschädigung besser zu verstehen. Sie bietet alltagspraktische Tipps für den gelingenden Umgang mit den Betroffenen und weist auf mögliche therapeutische, schulische und sozialrechtliche Hilfen für sie und ihr soziales Umfeld hin."

Jetzt auch in englischer Sprache:

 

Informationen für Schülerinnen (und Schüler) in kurzer, altersgerechter Form bietet dieses Faltblatt:

 

 (Text und Idee: Dr. Gisela Gille, ÄGGF)

Informationen zu "Alkohol und Schwangerschaft bietet dieser Leitfaden für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit:

 

Seit 2009 bis Ende 2016 werden über 3 Millionen Broschüren „Verantwortung von Anfang an!“ über gynäkologische Praxen, Schwangerschaftsberatungs-stellen etc. an schwangere Frauen verteilt.
Ab Mai 2016 werden mit der Neuauflage von 400.000 Stück erneut rund 70 Prozent aller Schwangeren erreicht werden.

Der Leitfaden wird bereits im achten Jahr über die gynäkologischen Praxen an schwangere Frauen abgegeben. Er empfiehlt in freundlicher einladender  Form den Schwangeren, in der Schwangerschaft auf alkoholhaltige Getränke zu verzichten. Zugleich wendet er sich an die werdenden Väter und an die Familie und Freunde der Schwangeren, die die Schwangere auf verantwortungsvolle Weise beim Verzicht auf alkoholhaltige Getränge für die Zeit der Schwangerschaft unterstützen können.

Marlene Mortler, MdB, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, begrüßt die achte Neuauflage der Broschüre und die zielgenaue Verteilung: „Verzichten Sie konsequent auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit! Nur so können Sie Ihr ungeborenes Kind vor alkoholbedingten Schädigungen schützen. Dabei ist eine gezielte Aufklärung sowie eine effektive Beratung richtig und wichtig.“

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Peter Bleser, empfiehlt auch im Jahr 2016 in einem persönlichen Brief an werdende Eltern die Broschüre „Verantwortung von Anfang an! – Leitfaden für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit“ und ermuntert zum konsequenten Verzicht auf alkoholhaltige Getränke während Schwangerschaft und Stillzeit.